Daten Backup Tipps #1: Ordnung muss sein!

Zu wissen, wo sich Ihre kritischen Dokumente zu jeder Zeit befinden, erfordert Disziplin und ist absolut entscheidend. Ohne eine klare hierarchische oder andere Struktur, mit der Ihr Team vertraut ist, können Sie schnell vergessen, dass ein bestimmtes Dokument jemals existiert hat!

Leider hat Microsoft die Benutzer mit jeder Windows-Version verwirrt und sie dazu gebracht, ihre Dateien nicht intuitiv zu handhaben.

Unter Windows 7 z. B. werden beim Öffnen des Windows-Explorers „Dokumente“, „Musik“ usw. angezeigt. Hierbei handelt es sich um virtuelle Ordner, die für jeden Computerbenutzer separat sind. Kaum jemand kennt den wahren Speicherort dieser Ordner auf der Festplatte:

Dies ist ein Problem, wenn Sie Dateien sichern oder wiederherstellen. Verwenden Sie anstelle der „Dokumente“ einen dedizierten Ordner oder noch besser einen dedizierten Ordner auf einer dedizierten Datenfestplatte.

Auf dem Bildschirm unten sehen Sie ein Beispiel. Das Laufwerk C: ist das Datenlaufwerk mit zwei Ordnern: „backup“ und „no backup“. Wie der Name dieser Ordner andeutet, wird nur einer von der Sicherungssoftware geschützt. Was wir in den anderen Ordner ablegen, „No backup“ ist nicht wichtig, d.h., der Verlust dieser Dateien ist egal:

Beachten Sie auch die Hierarchie. Versuchen Sie es mit einer Hierarchie, die für Ihr Team von Bedeutung ist. Hierarchien beschleunigen den Abruf und das hilft auch beim Sichern und Wiederherstellen von Dateien, da Sie genau wissen, was im Notfall kopiert werden muss.

Sichern Sie Ihre Daten vor Verlust mit der Sicherungssoftware von BackupChain. Neben Dateisicherung können Sie damit auch Hyper-V sichern, VMware sichern, und ganze Windows Server sichern.